Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Viele Jahre beschäftige ich mich schon mit den „Wilden Kräutern“ vor unserer Haustür. Dazu kommen die Leidenschaft zum Kochen und die Ausbildungen zur Kräuterpädagogin und Naturparkführerin im Naturpark Stromberg- Heuchelberg. Das Interesse an alten Handwerkskünsten wie Körbe aus Pflanzenfasern und Gräsern zu nähen, Holz  verarbeiten zu Schmuck, Gefäßen oder Gebrauchsgegenstände. Das Spinnen von Wolle mit der Handspindel, folzen und häckeln.

 

Mit jedem Kurs, den ich leite, jedem Vortrag, den ich gebe fällt es mir auf,

dass sich der Mensch immer mehr abwendet von der Natur.

Das Wissen darüber geht mit jeder Generation ein Stück mehr verloren.

Mein Anliegen ist es den Menschen die Wege zurück zu zeigen.

Behutsam Schritt für Schritt.

 

Das Verständnis zu wecken, dass wir die Pflanzen und Lebewesen, die frei um uns herum leben, dringend benötigen. Ihnen den Respekt zollen den sie verdienen. Von ihnen zu lernen und mit ihnen zu arbeiten.

 

Das Wissen darüber zu vermitteln, dass nichts unnütze ist,

auch wenn wir es nicht verwenden können,

so nützt es doch anderen, sei es den Tieren oder den Pflanzen.

 Strohsterne aus Gräsern und KräuternStrohsterne aus Gräsern und Kräutern